head

Jetzt persönlich beraten lassen

Kontakt

Willkommen beim Steuerbüro Martina Förster

So vielfältig wie das Steuerrecht, ist die Vielzahl der Dienstleistungen, die ich für Sie erbringen kann.

Sie benötigen Hilfe in allgemeinen Steuerfragen, bei der Erstellung Ihrer Buchhaltung oder Ihrer Steuererklärung?

Sie haben eine Betriebsprüfung?

Die Steuerfahndung hat einen Verdacht geäußert?

Sie benötigen Hilfe?

Ich helfe Ihnen sehr gerne.

Die Erstberatung von 1 Stunde Dauer ist kostenlos!Sprechen Sie mich einfach an oder nehmen Sie gleich hier Kontakt mit mir auf.Ich freue mich auf Sie. Leistungen oder Kontakt

Mein Büro bietet folgende Dienstleistungen an:

  • Erstellung von Lohnabrechnungen
  • Erstellung von Einnahme-/ Überschussrechnungen und Bilanzen
  • Buchhaltung
  • Einkommensteuererklärungen
  • Umsatzsteuererklärungen
  • Gewerbesteuererklärungen
  • Schenkungssteuererklärungen
  • Erbschaftssteuererklärungen
  • Körperschaftssteuererklärungen
  • Feststellungserklärungen

Ich freue mich darauf, Sie bei der Umwandlung von Gesellschaften zu begleiten und Sie steuerlich bei der Umstrukturierung von Firmen zu beraten.Darüber hinaus berate ich Sie gern in allen allgemeinen Steuerfragen, im Zuge Ihrer Existenzgründung, bei Maßnahmen der Finanzbehörden, wie zum Beispiel anstehenden Betriebsprüfungen oder Ermittlungen der Steuerfahndung.

Wir möchten Sie kennenlernen, daher ist das Erstgespräch von max. 1 Stunde Dauer  kostenlos!

Sprechen Sie mich einfach an oder nehmen Sie gleich hier Kontakt mit mir auf. Ich freue mich auf Sie

Dozententätigkeiten

Bereits seit Februar 2008 ist Martina Förster auch als Dozentin bei der Gesellschaft für Steuerrecht (GFS) für Steuerfachangestellte und
Steuerfachwirte sowie für die Weiterbildung von Rechtsanwälten tätig.

Steuererklaerung

Gute Gründe für die Steuerberatung

  • Sie werden von gut ausgebildeten Mitarbeitern oder mir persönlich betreut
  • Sie können immer direkt mit mir in Kontakt treten oder ich rufe Sie umgehend zurück
  • auch dringliche Arbeiten werden durch einen hohen persönlichen Arbeitseinsatz in der Regel kurzfristig erledigt
  • zugesagte Bearbeitungstermine werden eingehalten
  • Meine Mitarbeiter und ich besuchen regelmäßig Weiterbildungen, deshalb verfügen wir über aktuelles Wissen.
  • Sie erhalten umfassende Informationen zu wichtigen steuerrechtlichen Veränderungen, verbunden mit Hinweisen zu entsprechenden
    Gestaltungsmöglichkeiten.

Hier können Sie eine Checkiste für Arbeitnehmer über notwendige Unterlagen downloaden.
Checkliste Downloaden

Wichtige Steuertermine

Wichtige SteuertemineDenken Sie an die Abgabe von:

Umsatzsteuererklärungen zum 10. des Monats, bei Dauerfristverlängerung zuzüglich einen Monat
Einkommensteuervorauszahlungen am 10.03.,10.06.,10.09.,10.12.
Krankenkasse 3 Arbeitstage vor Monatsende
Lohnsteuer zum 10. des Folgemonats
Gewerbesteuervorauszahlung am 15.08.,15.11., 15.02., 15.05.

Geburtstagsfeier nun abzugsfähig

Geburtstagsfeier unter bestimmten Voraussetzungen abzugsfähig

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit einem Urteil vom 8. Juli 2015 entschieden, dass Aufwendungen eines Arbeitnehmers für eine Feier aus beruflichem und privatem Anlass hinsichtlich der Gäste aus dem beruflichen Umfeld als Werbungskosten abziehbar sein können.

Bild Blumenstrauß Reiner Sturm/ pixelio.de

© Reiner Sturm/ pixelio.de

Im Februar wurde der Kläger zu seinem Steuerberater bestellt. Im April desselben Jahres war sein 30. Geburtstag. Zur Feier beider Ereignisse lud er Kollegen, Verwandte und Bekannte in die Stadthalle seines Wohnorts ein. Er teilte die jeweiligen Kosten (Hallenmiete und Bewirtung) nach Teilnehmern an der Feier auf und begehrte den Abzug als Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit, soweit sie auf die dem beruflichen Bereich zugeordneten Gäste entfielen.

Der BFH entschied, dass der als Werbungskosten abziehbare Betrag im Falle einer Feier aus beruflichem und privatem Anlass anhand der Herkunft der Gäste aus dem beruflichen oder privaten Umfeld des Steuerpflichtigen abgegrenzt werden kann, wenn die Einladung der Gäste aus dem beruflichen Umfeld (nahezu) ausschließlich beruflich veranlasst ist.

Hiervon kann insbesondere dann auszugehen sein, wenn nicht nur ausgesuchte Gäste aus dem beruflichen Umfeld eingeladen werden, sondern die Einladungen nach abstrakten berufsbezogenen Kriterien (z.B. alle Auszubildenden, alle Zugehörigen einer bestimmten Abteilung) ausgesprochen werden.

Fazit: Fallen beruflicher und privater Anlass fast auf einen Stichtag, ist es ratsam „Gäste aus dem beruflichen Umfeld“ einzuladen.

Daher ist es auch für Arbeitnehmer ratsam, einen Steuerberater zu beauftragen, der diesen Sachverhalt analysiert und dies für Sie bei dem Finanzamt geltend macht.

ELStAM-Datenbank fehlerhaft

Steuerklassen werden falsch ausgewiesen!

Auf einen erneuten Fehler  in der ELStAM-Datenbank weist die OFD Karlsruhhe hin. Bei einzelnen Arbeitnehmern wird die Steuerklasse 3 fehlerhaft automatisch auf die Steuerklasse 4 geändert und dies den Arbeitgebern Anfang September elektronisch gemeldet. Das Problem ist bundesweit aufgetreten.

Die OFD Karlsruhe äußert sich dazu wie folgt:

„Das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) speichert die für den Lohnsteuerabzug maßgebenden Merkmale (z.B. Steuerklasse) in einer zentralen Datenbank (sogenannte ELStAM-Datenbank) und teilt diese den Arbeitgebern monatlich automatisch mit.

Aufgrund eines bundesweiten technischen Fehlers in der ELStAM-Datenbank wurde für einzelne Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer die Steuerklasse automatisch von Steuerklasse 3 auf Steuerklasse 4 geändert und deren Arbeitgebern Anfang September elektronisch mitgeteilt.

Der Arbeitnehmer muss selbst tätig werden

Steuererklärung

© R K by Klicker/pixelio.de

Die Finanzämter können die betroffenen Fälle nicht selbständig erkennen und aufgreifen, sondern sind auf die Hinweise der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer angewiesen. Deshalb müssen zur Fehlerberichtigung Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die feststellen, dass bei der Lohnabrechnung die falsche Steuerklasse zugrunde gelegt wurde, die Korrektur bei ihrem Finanzamt formlos beantragen.

Zu Beginn des auf die Antragsstellung folgenden Monats erhalten die Arbeitgeber die dann wieder zutreffende Steuerklasse elektronisch mitgeteilt.

Um bis zu diesem Zeitpunkt den richtigen Lohnsteuerabzug zu gewährleisten und einen finanziellen Nachteil für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu vermeiden, erhalten diese zusätzlich von ihrem Wohnsitzfinanzamt eine Papierbescheinigung mit der zutreffenden Steuerklasse zur Abgabe beim Arbeitgeber. Diese Bescheinigung tritt für den Arbeitgeber vorübergehend an die Stelle der elektronischen ELStAM. Die auf der Bescheinigung eingetragene Steuerklasse ist für den Lohnsteuerabzug maßgebend.

Die Finanzverwaltung bedauert den aufgetretenen Fehler außerordentlich. Wir hoffen, dass der Fehler für alle Beteiligten zu keinem gewichtigen Mehraufwand führt und bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.“

Lohnsteuerbescheinigung

Arbeitgeber müssen ab 2010 Identifikationsnummer eintragen (16.11.2009) Ab dem Jahr 2010 müssen Arbeitgeber die steuerliche
Identifikationsnummer eines Angestellten im Lohnkonto erfassen und auf der Lohnsteuerbescheinigung vor der Übermittlung an das Finanzamt
eintragen. Nur noch in Ausnahmefällen reicht die Angabe der eTIN aus. Arbeitgeber können dazu die Identifikationsnummern ihrer Arbeitnehmer
beim Bundeszentralamt für Steuern auf elektronischem Wege anfordern. Diese Anfrage ist erst ab April 2010 möglich. Innerhalb einer
Übergangsfrist bis zum 31.10.2010 akzeptiert die Finanzverwaltung Lohnsteuerbescheinigungen deshalb noch ohne Eintrag der
Identifikationsnummer nur unter Angabe der eTIN.

Steuerbüro Martina Förster

Berliner Allee 130
13088 Berlin (Weißensee)

Telefon: 030-54 71 26 43
Telefax: 030-54 71 26 44

Mail: kontakt(at)steuerberatung-foerster.de

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Unser Büro liegt im Zentrum von Berlin-Weißensee, direkt an der Berliner Allee und in Nähe des Antonplatzes. Damit sind wir zentrumsnah und verkehrsgünstig gelegen und aus vielen Richtungen jederzeit gut zu erreichen. Mehrere Straßenbahn- und Buslinien bieten eine sehr gute Anbindung an das Netz des öffentlichen Personen Nahverkehrs. Aber auch mit dem Auto sind wir gut erreichbar und meist gibt es in Kanzleinähe Parkplätze.

Impressum

Verantwortlich für den Inhalt:
Steuerbüro Martina Förster
Dipl. Finanzwirtin Martina Förster
Berliner Allee 130
13088 Berlin (Weißensee)

Telefon: 030-54 71 26 43
Telefax: 030-54 71 26 44

Berufsrechtliche Regelungen:
Steuerberatergesetz (StBG) www.bstbk.de
Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV) www.bstbk.de
Satzung über die Rechte und Pflichten bei der Ausübung der Berufe der Steuerberater und der Steuerbevollmächtigten (Berufsordnung) –BOStB- www.bstbk.de

 

Bildernachweise

Junges Paar: © contrastwerkstatt – Fotolia.com | Rechnenmaschine: © Tim Reckmann / pixelio | Wortbild Steuererklärung: © derateru / pixelio | Steuererklärung: © Andreas Morlok / pixelio